You are currently browsing the tag archive for the ‘Urlaub’ tag.

Heute sind wir in den Highlands unterwegs, wo wir reichlich wechselhaftes schottisches Wetter erleben. Nachdem wir an Loch Ness vorbeigefahren sind (noch ohne Nessie gesichtet zu haben), ging es zum Eilean Donan Castle, in dem damals „Highlander“ gedreht wurde. Zurzeit sind wir in Plockton, wo wir traditionell Fish&Chips gegessen haben. Plockton besitzt eine wunderbare Bucht, wie man auf dem Foto (hoffentlich) erkennen kann. Weitere Fotos folgen natürlich später!
Plockton, Schottland

Vor einiger Zeit wurden wir beide Friends of Laphroaig und somit stolze Besitzer von 1 Quadratfuss Land. Vorhin war es endlich so weit, und wir konnten unser Stück Schottland nun in Besitz nehmen. Bei der feierlichen Prozedur wurde natürlich sofort die Flagge gehisst. 🙂

S04 zeigt Flagge auf Islay

S04 zeigt Flagge auf Islay!

Das ist das Ergebnis einer – absolut empfehlenswerten! – Warehouse-Demonstration bei Lagavulin mit Ian MacArthur um 10 Uhr morgens und später noch einer Führung durch die Bunnahabhain-Distillery mit dem obligatorischen Dram danach :-D:

Zwei müde Krieger!

Zwei müde Krieger am Strand von Bunnahabhain!

P.S. Mehr Fotos gibts dann, wenn wir wieder zu Hause sind …

Wo kann man schon solche Fotos machen?

Loch Gruniart, Islay

Sommer, Sonne ... Urlaub!

Klar: In Schottland auf der Insel Islay! 🙂 Nach einem regnerischen Start heute morgen in Glasgow und einer windigen Überfahrt von Kinnacraig nach Port Askaig, hat uns hier auf Islay schönstes Urlaubswetter erwartet. Das haben wir für einen Abstecher ins Vogelschutzgebiet Loch Gruinart genutzt, bevor wir nun unser Tagesziel Port Ellen erreicht haben.  Ein wunderschöner erster Tag liegt hinter uns. Morgen früh gehts dann gleich zünftig mit einer Warehouse-Tour bei Lagavulin los … hoffen wir, dass das Frühstück für eine gute Grundlage taugt. 😉

Im Jahre 2000 entschloss sich die US-amerikanische Regierung, ihr globales Satellitennavigationssysstem (GPS) auch für den zivilen Gebrauch vollständig freizugeben. Damit war Tür und Tor für die Entwicklung von technischen „Spielzeugen“ aller Art (vor allem) für große Jungs geöffnet :-D. Ein solches Spielzeug in Form eines GPS-Empfängers landete bei Ingo auf dem Geburtstagstisch. Kurzentschlossen buchten wir daher für Montag die Fähre zur Insel Arran, um das gute Stück einmal auszuprobieren.

Doch halt: Was macht man eigentlich mit so einem GPS-Empfänger? Nun ja, man kann die gefahrene/gelaufene Route tracken und speichern, sehen wie hoch man gerade ist, die genauen Koordinaten bestimmen und sie mit den geknipsten Fotos verbinden und vor allem Geocaches suchen. Geocaching ist sowas wie eine Art moderner Schnitzeljagd. Man sucht dabei kleine Behälter, die andere versteckt haben und die Koordinaten des Verstecks online hinterlassen haben. Wer es genau wissen will, kann sich gerne schlau machen (würde hier jetzt den Rahmen sprengen, das auszuführen ;-)).

Also haben wir am Sonntag schonmal einige der über 50 Caches auf Arran auf das GPS-Teil geladen und waren gespannt, wohin uns die Hinweise führen würden. Unseren allerersten Cache haben wir gleich nach der Ankunft auf Arran ohne Probleme gefunden und schwuppsdiwupps hatten wir unseren ersten Logbuch-Eintrag* verfasst!

Juhuu! Unser erster Cache-Fund! :-)

Juhuu! Unser erster Cache-Fund! 🙂

Im Laufe der beiden Urlaubstage haben wir noch viele schöne Eckchen auf Arran erkundet. Und ohne die Caches wären wir sicher an manchen achtlos vorbeigefahren!  So hätten wir beispielsweise diese knuffige Robbe nie gesehen:

Ist sie nicht goldig?

Ist sie nicht goldig?

Was wir sicher auch ohne Geocaching gefunden hätten, war die einzige Whisky-Destillerie auf Arran ;-). Hier gabs eine Führung durch die Produktionsanlagen und zum Abschluss natürlich auch einen „wee dram“. Ganz interessant war, dass die Arran Destillerie erst vor einigen Tagen einen Whisky herausgebracht hat, der seine letzten Monate in Schwarzburgunder-Fässern des Weingutes Knipser in der Pfalz gereift ist. Lecker!

Übernachtet haben wir übrigens in einem ganz neuen, superschönen Bed & Breakfast, dem Brae Cottage in Shiskine. Absolut empfehlenswert!

Wer mehr von Arran sehen möchte, kann gerne in unserem Juli-Album bei Flickr stöbern. Und wer gleich schauen möchte, wo genau die Bilder aufgenommen wurden, kann sich das Ganze auch auf unserer Weltkarte bei Flickr ansehen. Dank GPS-Daten sind die Aufnahmeorte dort als Punkte zu sehen.  Wenn man auf die rosa Punkte klickt, erhält man ein Vorschau des entsprechenden Fotos. Ein Klick hierauf führt dann zu der normalen Flickr-Ansicht.

* „Ein Logbuch ist das Herz eines jeden Caches, denn es beweist, wer den Cache wirklich gefunden hat. Das Logbuch existiert sowohl digital im Internet als auch buchähnlich im Cache-Behälter.“ [Quelle: www.geocaching.de]

Wetter in Dunstable

Click for Dunstable, United Kingdom Forecast
P.S. Ad-Block ausschalten :-)

Du möchtest immer ganz aktuell auf dem Laufenden bleiben, was bei uns so passiert? Dann einfach deine E-Mail-Adresse eingeben:

Fotos, Fotos, ...

Archiv

Unsere Geocaches

Ingos privater Twitter-Account

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

Ingo on Facebook


Ingo

Ingo Recently Played (Last.FM)

terrorhamster's Profile Page
%d Bloggern gefällt das: