Wir sind heute von unserem kleinen Abstecher nach Fort William zurückgekehrt. Wir sind recht gut ins neue Jahr reingekommen und haben das alte Jahr diesmal in Ruhe ausklingen lassen. Den Neujahrstag sind wir mit einem Gondel-Tripp auf den Ben Nevis, Großbritanniens höchstem Berg, angegangen. Leider geht die Gondel nicht bis auf den Gipfel, aber aus fast 700m Höhe hat man dennoch eine fantastische Aussicht!

Blick vom Ben Nevis auf Loch Linnhe und Loch Eil

Blick vom Ben Nevis auf Loch Linnhe und Loch Eil

Wir sind dann weiter Richtung Arisaig und haben dort einige sehr  idyllische Sandstrände begutachten können. Heute ging es dann zurück nach Glasgow, wobei wir uns eine weitere besondere Route ausgedacht haben, nämlich durch den Glen Etive. Dieses Tal etwas Abseits der A82 sollte auf keine Routenplanung durch die Western Highlands fehlen, es war einfach nur fantastisch, den halb zugefrorene Etive und teilweise sogar zugefrorene Wasserfälle zu sehen! Und natürlich haben wir dabei gleich zwei Geocaches einkassiert.

River Etive

River Etive

Morgen beginnt für uns der Alltag wieder, für mich der letzte Arbeitsmonat in Glasgow. Wir wünschen alle Lesern ein frohes neues Jahr!