Ich hatte mich ja im letzten Jahr bereits einmal  beim Council (Stadtverwaltung) beschwert, dass der Zustand unserer Straße nicht gerade einwandfrei zu nennen ist. Doch wie die Lage zur Zeit aussieht, war das nur der Vorgeschmack zu diesem Frühjahr. Im Moment reiht sich da Loch an Loch und im Prinzip bräuchte man wirklich ein Panzer-ähnliches Gefährt um achsenbruchfrei zu unserem Haus zu kommen. Doch halt: Immerhin hat sich die Stadt vor einigen Wochen erbarmt und einige der schlimmsten und tiefsten Löcher mit Schotter(!!) repariert gestopft. Doch die Flickschusterei hat natürlich nur bis zu den nächsten Regentagen gehalten. Jetzt haben wir also nicht nur die Schlaglöcher, sondern auch überall noch ausgeschwemmte Schottersteine auf der Straße. Ahhhh! Das kommt davon, wenn es keine vernünftigen beruflichen Ausbildungen gibt – da kann wohl jeder Straßen flicken, was? 😦

In Echt sieht's leider noch schlimmer aus ...

Ach ja, alle die sich über Schlaglöcher in Darmstadt aufregen, laden wir sehr herzlich zur Ortsbegehung der hiesigen Badewannen (ok, Duschwannen) im Asphalt sowie zum Testen der Schlaglochmeldestelle für Glasgow ein. 😀