Immer wieder taucht die Frage auf, ob es uns denn in Glasgow gefällt. Ja, das tut es! Sehr sogar :-). Und doch gibt es ein paar Dinge, die wir vermissen. Für den (für mich) ersten Deutschlandbesuch seit dem Umzug gab es daher so eine Art auf-keinen-Fall-verpassen-Liste. Und das Meiste darauf konnten wir  inzwischen abhaken: Döner in Dossenheim, das erste Mal(!) Grillen in diesem Sommer, Laugenbrötchen, ordentliches Frühstück, Familie und Freunde wiedersehen, Gulasch im Budapest, … jetzt fehlen eigentlich nur noch die Maultaschen (*wink ins Badische*) ;-).

Der Geheimtipp in Dossenheim!

Der Geheimtipp in Dossenheim!

Wenn man hier wieder so in deutschen Landen unterwegs ist, stellen sich aber doch ein paar Fragen:

  • Waren die Autobahnen 5 und 6 schon immer so voll – vor allem mit Heerscharen von LKWs?
  • Sind hier schon immer so viele Drängler auf den Straßen unterwegs gewesen?
  • Sind die Menschen in manchen Geschäften nur wegen uns so mürrisch?
  • War es in Deutschland schon immer so warm?
  • Hat im H-Bus in Darmstadt eigentlich schon jemals die Klimaanlage richtig funktioniert?

Fragen über Fragen! 😉

Inzwischen haben wir auch unseren ersten deutschen Geocache gehoben. Gefunden haben wir ihn in der Nähe von Schwäbisch Hall an alten Bahngleisen, die früher einmal auf amerikanisches Kasernengelände führten. Vor 20 Jahren war da an cachen noch nicht zu denken. Interessanter Fundort!

Unser erster deutscher Cache!

Unser erster deutscher Cache!

Advertisements