Heute ist die Queen, HM Elizabeth II, in Schottland, um Geburtstag zu feiern! Allerdings geht es in erster Linie darum, den 10. Geburtstag des schottischen Parlaments zu begehen und nicht etwa darum, Ingo nachträglich zu gratulieren – irgendwas scheint da also in ihrem Termikalender durcheinander geraten zu sein ;-).

Okay, zu den Fakten: Am 1. Juli 1999 bekamen die Schotten wieder ein eigenes Parlament, nachdem 1707 mit dem Act of Union das Königreich Schottland mit dem Königreich England vereinigt wurde. Die Mehrheit der schottischen Bevölkerung damals war allerdings gegen den Zusammenschluss und es kam sogar fast zum Bürgerkrieg. Die Hoffnungen, die die Schotten dann vor 10 Jahren in ein eigenes Parlament setzten, waren entsprechend hoch, denn noch immer wünschen sich viele ein unabhängiges Schottland. Das hiesige Parlament in Edinburgh ist mit einem Landesparlament in Deutschland vergleichbar. So wurden in den letzten Jahren beispielsweise das Nichtrauchergesetz oder die kostenlose Seniorenbetreuung auf den Weg gebracht. National wird Schottland natürlich weiterhin von Westminster aus regiert.

Geburtstagsansprache für das schottische Parlament

Geburtstagsansprache für das schottische Parlament (Foto: BBC)

Ach ja, nach ihrer Rede vor den Abgeordneten in Holyrood (dem Sitz des Parlaments in Edinburgh) hat die Queen noch 100 Geburtstagskinder getroffen. Allerdings nur Kids, die genau heute vor 10 Jahren geboren wurden. Wieder nix mit Ingo. Menno!