Woran merkt man, dass man wirklich in Schottland wohnt? Ganz einfach: Die Buslinie vor dem Haus endet an einer Whisky-Destillerie 😀

Das lassen wir uns natürlich nicht entgehen und so haben wir uns gestern in die Buslinie 66 gesetzt, um unseren ersten Destillerie-Besuch zu machen. Von der Endhaltestelle sind es noch ca. 5  Minuten zu laufen, bis man die Tore von Auchentoshan erreicht (wir haben etwas länger gebraucht, da der Busfahrer leider wenig Ahnung von seiner Route hatte und wir daher zu früh ausgestiegen sind *grummel*):

Eingang zur Auchentoshan Destillerie

Wir sind da!

Da wir erst relativ spät dort waren, gab es nur noch eine Führung um 16.00 Uhr. Was aber gar nicht schlecht war, denn außer uns war niemand anderes mehr da. Somit hatten wir eine Privatführung 🙂 Bei einem Rundgang durch die Produktionsanlagen und einer Lagerhalle haben wir viel über die Whiskyherstellung erfahren. Das war richtig interessant! So ist Auchentoshan zum Beispiel die einzige Destillerie Schottlands, die ihren Whisky dreifach destilliert.

Lagerhalle Auchentoshan Destillerie

Gut gesichert lagern hier die edlen Tropfen

Am Ende gabs dann noch eine Kostprobe des 12jährigen Auchentoshan Single Malt – sehr lecker!

Auchentoshan Whiskys

Die Standard-Abfüllungen

Mehr Fotos gibs in unserem Flickr-Album für März.

Advertisements