Beim letzten Besuch in Glasgow war ich doch immer wieder geschockt erstaunt, wie eine so große Stadt ein so antiquiertes ÖPNV-System haben kann. Anscheinend ist nun aber Entwicklungshilfe in Sicht:

Quelle: www.newstix.de

Wir werden dann live berichten, wann der erste Fahrkartenautomat in Sicht ist und man nicht mehr nur mit genau abgezähltem(!!) Geld beim Fahrer bezahlen kann.

Der nächste Punkt auf meiner Wunschliste wäre dann ein Liniennetzplan von Glasgow, damit man überhaupt mal einen Überblick bekommt, wo welcher Bus hinfährt.